Month: April 2017

Fußballwetten mit Strategie – Wie Sie durch Unentschieden gewinnen können

Es gibt Wettspieler, die den Bereich ‘Unentschieden’ mögen, da er sich gut spielen lässt. Eine häufig aufgeworfene Frage unter Spielern, die auf “unentschieden” setzen, ist: “Sind Unentschieden vollkommen zufällig?” Dazu existieren zwei Sichtweisen:

Eine Fraktion vertritt die Ansicht, dass Partien, die unentschieden enden, unabhängig von vorherigen Spielergebnissen sind, dass jedes Spiel unterschiedlich ist. Diese Wettspieler lehnen die Theorie, dass ein Unentschieden auftritt, weil es länger nicht aufgetreten ist, ab. Sie glauben, dass das Ergebnis jedes Spiels von den spezifischen Umständen und Umweltbedingungen des jeweiligen Spiels abhängen, beispielsweise: Angriffs- und Verteidigungsstärken der beiden Mannschaften, Wetter, Platzverhältnis, etc.

Es gibt dahingegen auch Wettspieler, die überzeugt sind, dass ein Unentschieden mit den vorhergehenden Spielen in Verbindung steht, dass Psychologie und Mentalität der Spieler ein “unentschieden” herbeiführen können.

Ganz gleich, welchem Lager diese Spezialisten fürs Unentschieden auch angehören, alle stimmen darin überein, dass Wetten auf Unentschieden interessanter sind als Wetten auf einen Heim- oder Auswärtssieg. Sie halten die durchschnittlichen Quoten für attraktiver.

Wenn Sie Spiele für Wetten auf “unentschieden” aussuchen, sollten Sie Folgendes beachten:

1) Es ist essentiell, Mannschaften auszuwählen, statt einzelne Spiele, denn “unentschieden” haben stark mit der Spielweise eines Teams zu tun:

Defensive Taktiken und Schwächen im Angriff sorgen häufiger für ein “Unentschieden”.

Eine starke Sturmaufstellung und Offensivtaktiken führen seltener zu “unentschieden”.

2) Wenn ein bestimmtes Team mehrere “Unentschieden” erzielt hat, analysieren Sie, weshalb dies der Fall war:

Hat das Team Probleme damit, Tore zu verwandeln? Wenn ja, warum. (Ist der Starstürmer verletzt?)

Ist die Mannschaft bekannt dafür, eine starke Abwehr zu haben?

Ist es psychologisch? Vielleicht ist das Team gerade mitten in einer Niederlagenserie und versucht stärker, zumindest einen Punkt zu erkämpfen, spielt also auf “unentschieden”?

3) Die folgenden Trends bei Spielen enden häufig mit einem “Unentschieden”:

Partien, bei denen beide Mannschaften mit einem Punkt zufrieden sind, wenn beispielsweise ein “Unentschieden” reicht, um die Relegation zu vermeiden oder sich für ein Turnier zu qualifizieren.

Spiele bei schlechten Wetterverhältnissen, bei schwerem Regen beispielsweise sind in der Regel torarm, was die Wahrscheinlichkeit für ein “Unentschieden” erhöht.

Derby-Spiele, bei denen ein “Unentschieden” beiden Mannschaften reicht.

Wenn die Heimmannschaft sehr fit ist und sich die Auswärtsmannschaft auf einem hohen Tabellenplatz befindet.

4) Teams, die miteinander häufig “unentschieden” spielen, deuten auf:

Gleiche Fähigkeiten und Stärken.

Es gibt dabei einen psychologischen Faktor, der es beiden erschwert, den anderen niederzuringen.

5) Achten Sie auf Folgendes:

Wenn ein Team häufig “unentschieden” spielt und einen neuen Trainer bekommen hat, warten Sie ein paar Partien, um herauszufinden, ob es immer noch so häufig “unentschieden” spielt.

Seien Sie vorsichtig bei Neuaufsteigern wie auch bei frisch abgestiegenen Mannschaften, da deren Performance erratisch sein kann.

Mannschaften, deren Kondition sich verbessert, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit bei Auswärtsspielen “unentschieden” zu spielen.

Schlussfolgerung

In einigen Ligen scheint es einen höheren oder niedrigeren Prozentsatz an Partien zu geben, die “unentschieden” enden als in anderen. Das kann an bestimmten Liga-Eigenschaften liegen, wie beispielsweise die Intensität des Wettbewerbs aber auch der Grad an Korruption. Daher bieten einige Buchmacher gegen Ende der Saison keine Wetten auf manche niedrigen europäischen Ligen.